Donnerstag, 20. September 2018

MEINE yello_bag rosé

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Endlich! Ich hab sie fertig! MEINE yello_bag nach einem Schnittmuster von Danie aka Prülla! Bei mir dauert es ja meist etwas länger, bis ich meinem Näh-Wahn soweit folgen kann, auch frisch heraus gebrachte Schnittmuster nachzunähen. Bei der yello_bag war es Liebe auf den ersten Blick sozusagen. Aber ich brauchte etwas Zeit, mich für einen Innenstoff zu entscheiden und diesen auch zu bekommen... Und yellow oder cumin oder doch eine andere Farbe? Und überhaupt, was ändere ich, damit diese yello_bag zu MEINER yello_bag werden kann?


Vor allem war mich eins ganz wichtig: roségoldene Highlights! Daher auch der Griff zu entsprechend farbigem Kunstleder und roségoldenem Zubehör.


Für mein Dry Oilskin habe ich Gelb gewählt. Bestellt bei Merchant & Mills in UK. Kam innerhalb von ein paar Tagen hier an, was mich ja schonmal schwer begeistert hat. Der Innenstoff ist Calliope Scroll in Rosa von Riley Blake und unfassbar weich im Griff. Davor hatte ich überlegt, ob ich zu einem von Bonnie Christine designten Stoff aus der Sweet as honey-Reihe greife (verliebt hier, bei das-mach-ich-nachts). Aber die Stöffchen sind so gut wie ausverkauft, und die paar wenigen konnte ich zu keinen erträglichen Preisen hier auftreiben.


Was ist anders? Die Außentasche ist nicht vollständig aus Oilskin genäht, sondern hat einen kupferfarbenen Kunstleder-Boden. Dazu habe ich das Schnittmuster ca. 10 cm oberhalb der Ecken vom Taschenboden zerteilt und mit Nahtzugaben die Oberhälfte und Unterhälfte aus den jeweiligen Stoffen zugeschnitten und miteinander vernäht.


Da ich das Kunstleder nicht mit Vlieseline verstärkt habe, fällt die Tasche unten recht weich aus. Gefällt mir nicht so, komplett mit Oilskin wäre sicher stabiler. Also habe ich mir noch einen Einleger aus Pappe und dem wunderschönen Innenstoff genäht.


Außerdem sind die Träger für die Handgriffe anders genäht. Mir war das ein haptisches Missfallen sozusagen, die abgesteppte harte Kante des Trägers in Händen zu halten. Ein Blick auf meine aktuelle Leder-Handtasche brachte mich auf die Idee, die Träger anders zu gestalten. Meine Träger bekamen der Länge nach je zur Hälfte (also vor dem mittigen Umbügeln) eine Schicht Vlieseline H630 verpasst. Dann zur Mitte und nochmal zur Mitte umbügeln - bis dahin wie im ebook beschrieben - und jetzt NICHT an der Kante zusammen gesteppt, sondern dort in allen Lagen einmal auseinander und wieder zusammen gedrückt... ach, Bilder beschreiben das viel besser:

1) nach dem Bügeln

2) aufdrücken

3) zusammen drücken

4) fixieren

5) nachmessen

Die eigentlich abzusteppende Stoffkante liegt dann ca. 2,25 bzw. 1,75 cm vom Stoffrand entfernt, so dass beim Absteppen die Steppnaht genau in der Mitte des Trägers liegt, also bei 2 cm. Die Stichlänge hatte ich bei 2,6 eingestellt, glaube ich. Mit der Fadenspannung muss man mal probieren, was noch gut aussieht bei der Stoffdicke. Nach Abschluss habe ich dann den Träger noch einmal schön übergebügelt (Stufe 2) und auskühlen lassen. Et voilá! Ein haptisches Vergnügen!

nochmal ein Vergleich
links: Schultergurt, rechts: Handgurt

Innen habe ich eine weitere Tasche aufgesteppt. Dazu habe ich zwei Rechtecke zugeschnitten. Nur eine Lage mit Vlieseline bebügelt und an drei Seiten rechts-auf-rechts zusammen genäht, gewendet und die offene Seite nach innen eingeschlagen. Alles schön auf Position gebracht und knappkantig festgesteppt _bevor_ die Innentasche an den Längsseiten zusammen genäht wird ;o)) In dieses Fach passt mein Handy, aber auch eine Packung Taschentücher, wenn man die mal auf Schnellzugriff braucht. 


Insgesamt ist die yello_bag ja schon ein Raumwunder, daher bevorzuge ich gern mehrere kleinere Unterbringungsmöglichkeiten zusätzlich. Suchen muss man ja in jeder Tasche ;o) Ein Außenfach hier ist aber schon im Schnitt vorgesehen und durch das Mitfassen in der Seitennaht sehr gut zugänglich.



Nun ist meine yello_bag rosé genauso geworden, wie ich sie mir gewünscht habe. Das kommt nicht so häufig vor, das könnt ihr mir glauben... Seehr glücklich darüber bin ich dann gleich am Folgetag mit dem guten Stück und zwei noch besseren Mädels nach Rostock aufgebrochen...


Schnitt: yello_bag von Prülla
Stoff: Außenstoff: Dry Oilskin yellow von Merchant & Mills, Kunstleder kupfer von Nähstoffreich im Sparpaket; Innenstoff: Calliope Scroll in Rosa / Riley Blake (z.B. hier bei etsy), metallisierter Reißverschluss und Zipper von Meppener Stöffchen außerdem SnapPap und Vlieseline H630 aus meinem Bestand sowie roséfarbenes Zubehör von Naehglueck


Verlinkt bei Prülla, Du für Dich am Donnerstag und Sew la la sowie bei TT - Taschen und Täschchen.

Kommentare:

  1. Mega schön <3 ! Sag mal, zieht dein Oil Skin auch so dolle Fusseln an?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooch danke :o))

      Ich habe Dry Oilskin verwendet und kein normales Oilskin? Da gibt es bei mir keine Fusselanziehungskraft. Liegt vielleicht daran? Gebe dir gerne ein Muster davon. Sitze schon am 2. Exemplar...

      LG Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!