Donnerstag, 5. Januar 2017

Winterkleid mit Rollkragen und Kellerfalten

Mein Fräulein Tochter wurde zu Weihnachten natürlich auch von mir bedacht und bekam nun endlich ihr ersehntes Winterkleid mit Rollkragen. Die Stoffe dazu hat sie sich bereits vor langer Zeit ausgesucht und sie hätten natürlich auch gut in den Sommer gepasst. Aber nicht nur Kleiderschränke, sondern auch Mamas Nähzeit haben ihre Grenzen.


Die Madame hat bestimmt, welches Stöffchen zu Kragen, Manschetten, Rockteil etc. verarbeitet werden darf. Mit dem Schleifchen habe ich sie überrascht. Es könnte fast etwas weniger groß sein, aber man muss ja mal was ausprobieren. Und seit Weihnachten zieht sie das gute Stück nun fast nicht mehr aus.


Der Schnitt vom Rollkragenkleid von Lillesol und Pelle kommt mit ganz unterschiedlichen Näh-Varianten daher. Man kann drei verschiedene Kragenversionen nähen, mit und ohne Kellerfalten.


Ich habe mich für die weite, also die mittlere Kragenvariante entschieden (es gibt noch die enge und die extra weite Variante). Den Streifen zwischen Oberteil und Rock habe ich selbst gebastelt, das wurde so vom Kind gewünscht.


Schnittmuster: lillesol basics No.39 Kleid mit Rollkragen
Stoff: Jersey aus der Eden-Kollektion von Hamburger Liebe: Rock und Ärmel aus eve's apple, Kragen, "Gürtel" und Manschetten aus sea of blossoms, petrolfarbener Sweat für das Oberteil von Swafing


Und hier noch ein paar Bilder mit ohne Sonnenschein. Die will ich nicht vorenthalten, das Kind hat so schön mitgemacht beim Fototermin <3


 

 



Verlinkt bei KiddiKram /LunaJu und Made 4 Girls.

Kommentare:

  1. Tolles Kleid!
    Es macht Dir sicher richtig Spaß für Dein Mädel zu nähen, wenn die Sachen (wie hier zu sehen ist) mit so viel Stolz getragen werden.
    Liebe Grüße Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, das macht viel Spaß für ein Mädel zu nähen, weil man sich so richtig austoben kann. Aber ein Junge stellt eben eine Herausforderung dar und da müssen die Ansprüche an Design und Stoffwahl besonders gemeistert werden.
      LG zurück, Stef

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.