Donnerstag, 29. Dezember 2016

Sweater Alice, erster Versuch

Für den bevorstehenden (?) Winter habe ich mir vorgenommen, mir auch einen Kuschelpulli zu nähen. Neben der schwarzen Tante Hertha sollte eine helle Alice her. Mal wieder ganz unbunt, ein bisschen Abwechslung nach meinem rot-blauen Rentier-Kleid.

Den Sweater habe ich mir jetzt im Urlaub in einem Rutsch durch genäht, vom Spätnachmittag bis Mitternacht mit den typischen Unterbrechungen für Kinderbetütelung. Der Schnitt ist ganz einfach zu nähen, es gibt Variationsmöglichkeiten, die ich aber alle weggelassen habe, weil ich schnell, schnell, schnell sein wollte.

Ich habe zum ersten Mal Kuschelsweat vernäht und fand ihn wirklich wunderbar. Mir gefällt an meinem Stöffchen die Musterung, so dass es doch nicht ganz langweilig in der Optik daher kommt. Für das Halsbündchen habe ich ebenfalls den Sweat benutzt, aber beim Annähen wohl nicht fest genug gezogen und nun steht das Bündchen etwas ab. Hmm, naja, soll natürlich so sein, falls einer fragen sollte. Schließlich ist der Ausschnitt ja gewollt etwas weiter. Für mich als Frostbeule ist der Sweater ideal, da man dem Lagenlook ungestraft frönen kann, ohne dass was aufträgt. Ich werde die Alice dann nochmal aus einem Strickstoff nähen, bin gespannt, wie die dann ausfällt.

Schnitt: Raglan-Sweater Alice von Danie / Prülla
Stoff: Kuschelsweat aus dem örtlichen Stoffladen
Bündchenware: ebenfalls aus dem örtlichen Stofflädchen (beides leider ohne Herkunftsangabe)

Ein letztes Mal in diesem Jahr verlinkt bei RUMS.




Allen Lesern wünsche ich einen schönen Silvestertag und einen guten Rutsch rüber ins Jahr 2017!


Kommentare:

  1. Sieht sehr schick aus und steht Dir super! LG 😃

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Du Schmeichlerin 😉,
      hab liebsten Dank.
      Herzliche Grüße zurück xoxo

      Löschen
  2. Sehr schöner Sweater. Gefällt mir. Dir ein schönes und erfolgreiches 2017

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,
      hab vielen Dank! Ich wünsche Dir auch ein schönes neues Näh-Jahr 2017!
      VG Stef

      Löschen
  3. Jetzt ist er da - der Winter, damit kannst Du Deinen Pulli nun auch gut tragen.
    Farbe und Musterung sind schön dezent ohne langweilig zu wirken. Der Pulli schaut bequem aus ohne dass es "schlabberlook" ist. Alles richtig gemacht, oder?
    Liebe Wintergrüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so ein paar Sachen hab ich ja schon am Sweater auszusetzen. Aber ich kann ich trotzdem gar nicht schnell genug waschen, um ihn wieder anzuziehen ;o) Passt scho.
      Verschneite Grüße aus dem Norden zurück,
      Stef

      Löschen