Mittwoch, 13. September 2017

Wardrobe Basic Jacke aus Jacquard

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung]

Eigentlich sollte diese Jacke schon vor Monaten fertig sein ;o) Eigentlich. Meistens kommt es ja anders, als man denkt.

Gesehen hab ich die Jacke aus der Ottobre im Mai in Danies Blog Prülla und war gleich sehr davon angetan. Das Heft zu besorgen hat allein schon etwas mehr als einen Monat gedauert, denn es ist schon vergriffen und auch auf den Kleinanzeigen-Plattformen nicht zu bekommen. Ich habe es dann dank Danies Tipp direkt beim Ottobre-Verlag in Finland als englische Ausgabe bestellt (mit deutschen Anleitungen als PDF-Datei).


So wie Danie wollte ich die Jacke als Übergangsjacke aus einem leichteren Material, als in der Zeitschrift angegeben, nähen. Ein heller Farbton schwebte auch mir vor. Bis ich aber nun endlich nähen konnte, vergingen weitere zwei Monate, in denen ich es gerade mal geschafft habe, den Schnitt abzupausen. Die letzten zwei Wochen konnte ich dann endlich nutzen, um die Jacke fertig zu stellen. Und für den Übergangs-Zwiebel-Look ist sie noch bestens geeignet!


Meine Änderungen bzw. Anpassungen: Die vorgesehenen Taillen-Abnäher habe ich weggelassen, ich fand sie einfach nicht passend. Die Ärmel habe ich etwas verlängert. Und ein größeres Problemchen hatte ich im Rückenteil, wo sich die Jacke ganz blöd hochschoppte, so dass ich mehrere horizontale Wurffalten im Nacken bzw. unterhalb hatte. Ging ja gar nicht! Leider bin ich nicht so näherfahren, wie ich an dieser Stelle wirklich gern gewesen wäre. Daher habe ich rumprobiert, gesteckt und geheftet, um dann anschließend im oberen Bereich der hinteren Jackenmitte vertikal abzunähen, bis sich die Falten soweit gemildert hatten, dass ich damit zufrieden war. Die endgültige Naht habe ich dann mit der Overlock gesetzt und die Nähte dann noch einmal abgedampft.


Die rote Nadel markiert besagte Stelle; hier schon nach den ersten Ausbesserungsversuchen. Auf den nächsten Bildern kann man kaum noch etwas von den Wellen sehen.



Die Kragen-Belege sollten innen per Hand mit Blindstich angenäht werden. Doch ich wollte eine Schalkragen-Optik erhalten und habe die geforderte Unternaht (Beleg und Nahtzugabe) weg gelassen und dafür mit dem Dreifach-Steppstich die versäuberte Beleg-Außenkante festgenäht. Vorab habe ich schön die Kanten mit dem Bügeleisen abgedampft und den unteren Saum mit der Belegunterseite verbunden. 


Steppnaht und Schulterabnäher

Da ich eine weichere Form erzeugen wollte, habe ich auch gleich d
ie unteren Jackenecken abgerundet. M
it Hilfe eines Teelicht-Glases habe ich die Rundung angezeichnet, genäht und anschließend zurück geschnitten.




Hier der Vergleich, links angepasst, rechts Original-Ecke

Den unteren Saum sowie die Ärmelsäume habe ich entsprechend der Anleitung an der Vliesline-Einlage umgebügelt und per Hand mit Blindstich an der Jacke befestigt.

Resultat: Lange Wartezeit, reichlich Anpassungen, hocherfreut über das Nähergebnis; denn was lange währt, wird endlich gut! Und gerade das kann man/frau wirklich am besten wertschätzen. Unaufgeforderter Kommentar meines Mannes: "Willst Du noch Knöpfe dran machen? Nein? Sieht gut aus!" Der geneigte Blog-Leser wird merken, sowas gab's noch nie!!! ;o))


Auf zum nächsten Projekt!

Schnitt: Wardrobe Basic Jacke (Nr. 13) aus der Ottobre woman 05/2013
Stoff: Bio-Jacquard Drizzle weiß/blau von Hamburger Liebe bezogen über dawanda

Verlinkt bei: Me Made Mittwoch und Fans de Ottobre.

Kommentare:

  1. Sieht super aus!
    Deine Änderungen und die lange Dauer haben sich gelohnt. Vor allem die Rundung an den Kanten gefällt mir sehr gut.. Viell besser als das Original.

    Liebe Grüße
    Christine

    P.S.: bei mir liegt die Zeitschrift auch noch rum und immer wieder überlege ich, ob ich mir nicht auch diese Jacke nähen soll.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!

      Die Dauer lag vor allem am Zeitmangel und nicht am Aufwand ;o)
      Ich will Dich ja nicht überreden, aber finde schon, dass die Jacke ein HIT ist.

      Lieben Gruß zurück,
      Stef

      Löschen
  2. Ich mag die Jacke im Original ja sehr gern, finde deine Änderungen aber sehr stimmig, gelungen und offensichtlich zu dir passend.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Malou,
      hab vielen lieben Dank für Deinen Kommentar.
      LG Stef

      Löschen
  3. ich habe die Jacke auch schon zwei Mal genäht und mag sie gerne leiden. Für die nächste Version werde ich mir den Trick mit den abgerundeten Ecken merken, die passen super zum Look. Toll geworden!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      hab grad bei Dir geluschert, weil ich den Jackenschnitt einfach so spannend finde... In Weiß schaut die Wardrobe Basic auch richtig toll aus. Die Abnäher passen da richtig gut zu. Die zweite hast Du gar nicht vorgestellt?
      Lieben Gruß zurück,
      Stef

      Löschen
  4. Hübsches Jäckchen, sehr gut umgesetzt mit deinen persönlichen Änderungen. Finde ich sehr tragbar.
    LG, Britte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britte,
      hab lieben Dank! Wie ich sehe, bist Du ein leidenschaftlicher Ottobre-Fan. Da bin ich dann besonders stolz auf Dein Lob.
      Lieben Gruß,
      Stef

      Löschen
  5. Ein tolles Basic Teil zeigst du uns da, sehr schön. Mal schauen, ob ich die Ausgabe auch habe.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      hab Dank, hab Dank. Ein lang gereiftes Projekt sozusagen, da hängt mein Herz dran. Wie der Name schon sagt, ein wirklich tolles Basic-Teil.
      LG
      Stef

      Löschen
  6. Eine tolle Jacke hast Du Dir da gezaubert!
    Besonders beeindruckt bin ich von den Änderungen. Wie prima Du es geschafft hast, die Falten hinten weg zu nähen und auch die Rundung passt super! Ganz viel Freude beim Tragen ist hier wohl garantiert und absolut gerechtfertigt.
    Liebe Grüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Doch ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich keine Ahnung hatte, ob mein Abnähen der hinteren Mitte überhaupt zielführend sein wird. Mehr Möglichkeiten hab ich einfach nicht gesehen. Jetzt müsste man nochmal einen Profi dazu befragen ;o)
      Die Jacke trägt sich ganz toll und macht besonders im Büro was her. Der Jacquard ist ja soooo weich!
      Liebe Grüße zurück,
      Stef

      Löschen
  7. Ha costado pero te ha quedado muy bonita!

    Gracias por enlazar al Blog de Fans de Ottobre

    Besos

    AntwortenLöschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!