Sonntag, 11. März 2018

Winter Tiere are going to Dress

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Bei uns darf noch Winter sein. Gerade weil das Tochterkind ganz spontan (ja, nur einen Monat Wartezeit ;o)) ein Winterkleidchen bekommen sollte. Eigentlich sollte der von mir oft gestreichelte und dann im KO-Verfahren gekaufte Wintersweat ein Hoodie werden. Es waren dann aber noch restliche 20 cm auf dem Ballen und die habe gleich vergünstigt dazu bekommen. Das MUSSTE ja ein Kleid werden.



Den passenden Kombistoff hab ich im Laden glücklicherweise auch gleich gefunden. Meine Schwägerin hielt mir dann noch den Microplüsch vor die Nase: "Für die Kapuze!" Aber jaaaa, gerne! Hier ist unser blaues Kuschel-Wuschel-Winterkleid mit den Winter Tieren von Swafing, die noch in vielen anderen Farbvarianten erhältlich sind.


Gegenüber dem ersten Sternen-Teen-Hipster-Dress habe ich hier nur eine Lage Taschenbeutel zugeschnitten und diese mit dem gefühlt einzigen Zierstich meiner Nähmaschine von vorn festgenäht. Auf Mädel-Wunsch in kontrastarmer Garnfarbe. Um das Kleid noch ein bisschen mädchenhafter zu gestalten, habe ich elastische Spitze gekauft. Die Farbwahl im Laden war etwas eingeschränkt, daher ist das Blau etwas dunkler, als eigentlich gewollt. Es war auch nicht so ganz einfach, die Spitze in korrektem Abstand an die Taschenkante zu bringen, da habe ich zuerst selbige mit einem einfachen Heftstich ca. 2-3 mm von der Kante aufgenäht, und dann das Bündchen festgesteckt und anschließend alles zusammen mit der Ovi vernäht. Anschließend habe ich auf der Spitze abgesteppt und dann nochmal an drei Stellen die Spitze an deren Außenkante auf dem Kleid per Hand festgenäht. Jetzt bleibt alles an Ort und Stelle. (Hab selten so viel geflucht getrennt!)



Bei der Kapuze habe an der Teilung des Außenteils meine neue, breite Zwillingsnadel zum Einsatz gebracht, um die Nahtzugabe festzusteppen. Ergibt komischerweise hier ein wunderbares Stichbild auf der Rückseite. Das habe ich mit der schmaleren Zwillingsnadel  leider irgendwie nie geschafft.



Der Saumabschluss ist ist ein Beleg aus dem Ärmelstoff, den ich in 4 cm Höhe zugeschnitten habe. Vorder- und Rückenteil sind bei mir unterschiedlich lang, daher habe ich direkt am im Bruch gelegten Kleidersaum die Länge auf den blauen Sweat übertragen. Mein wunderbares Patchworklineal leistet mir dann immer gute Dienste beim Abtragen der Höhe. Damit sich der Sweat nicht so böse einrollt, fahre ich die Kanten immer vor dem Annähen einmal mit der Overlock ab. Dann lässt sich der Streifen auch ganz artig annähen.



Dieses Kleid kann das Mädel wenigstens zur Schule anziehen. Das geht mit dem Onesie von vorletzter Woche leider nicht. Zumindest nicht in meinem Haushalt. Schön kuschelig warm, meint das Kind. Das stille Glück einer nähenden Mutter :o))



Schnitt: Teen Hipster Dress von NipNaps, Gr. 152
Stoff: Sweat "Raik" Winter Tiere in Blau von Swafing, blauer Wintersweat, Microplüsch sowie elastische Spitze - alles aus einem der örtlichen Stoffläden




Verlinkt bei Made 4 Girls und Lunaju/Kiddikram.

Kommentare:

  1. Liebe Stefanie,
    Dieses Kleid ist ein echter Mädchen-Winter-Kuschel-Traum und ohne Rosa! Das finde ich immer ganz schön, bin nicht so der Rosa-Typ. Obwohl, Deine Tochter ist vielleicht schon über die Rosa-Phase rausgewachsen, oder? Jedenfalls hat es sich dieses Jahr noch gelohnt ein Kleid für kalte Tage zu nähen, der Frühling lässt sich leider noch Zeit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, Rosa liegt noch im Trend! Im Laden gab es aber nur die blaue Variante, von der ich meine Augen nicht lassen könnte. Ich danke dir für deine anerkennenden Worte und freue mich in jedem Fall noch über ein paar kältere Tage, an denen sie das Kleid anziehen kann.
      Der Frühling zeigt heute schonmal seine nettere Seite ;o)
      VLG Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!