Dienstag, 13. November 2018

Aus der Tuscherei: Neue Weihnachtskeramik

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung

Nach längerer Abstinenz war es endlich wieder soweit. Meine Mädels und ich waren wieder in der Tuscherei und haben den Feierabend diesmal ohne Sekt, aber mit viel Geschnatter und Farbenfreude entspannt ausklingen lassen.


Ein Neuzugang zu unserer Runde war erst so gar nicht überzeugt. Ist nicht ihr Ding und so... Was soll ich sagen? Etwas mehr als eine Stunde später waren diese Bedenken völlig vergessen. Sie griff beherzt zur nächsten Keramik und sinnierte entspannt über die Farbzusammenstellung. Herrlich!!! Also Leute, lasst Euch sagen, das farbliche (oder monochrome) Gestalten von Keramik ist etwas für jeden! Es sieht immer gut aus, notfalls berät man sich oder lässt sich von der Vielfalt in den Regalen und Sideboards inspirieren. Tupfen, deckend anmalen, ausblubbern, bestempeln, siebdrucken, zeichnen... und, und und... Es macht so viel Spaß!

So schauten die Teller aus, bevor sie zum Glasieren und Brennen kamen...




Für meine Kinder sollten Weihnachtsteller entstehen. Bunte Teller nennen wir das in meiner Familie. Sie werden an Weihnachten mit Gebäck, Schokolade, Marzipan, Nüssen und Mandarinen gefüllt. Die "Notration" über die Feiertage sozusagen. Als ich klein war, hatten wir bunte Blechteller, aber die sind mir wohl mittlerweile abhanden gekommen.


Mein Sohn wünschte sich einen Weihnachtsmann auf den Teller. Dafür haben wir gemeinsam ein schönes Weihnachtsmannbild im WWW ausgesucht. Diesen habe ich mir in der gewünschten Größe ausgedruckt und an der Außenkontur ausgeschnitten. Das Papier habe ich mir auf den ausgesuchten Tannenbaumteller gelegt. Die Innenfläche habe ich in einer besonderen Farbe mehrmals deckend ausgemalt. In dieser Farbe waren winzig kleine Pigmente, die man beim Malen fast gar nicht sehen konnte, aber nach dem Brennen wandeln sich diese Pigmente zu kleinen weißen Punkten um, wie Schneeflocken! Diese Effektfarbe gab es noch in zwei anderen Farben.


Die Vorlage habe ich dann entfernt und etwas von der Farbe befreit. Die weiteren Linien kann man dann per Hand mit dem Bleistift (verschwindet beim Brennen) auf den Teller zeichnen oder man zerschneidet die Vorlage weiter Schritt um Schritt, um dann die Konturen wieder zu übertragen. Die einzelnen Flächen habe ich dann entsprechend ausgemalt. Auf die Wangen zum Schluss noch ein bisschen rot getupft und Highlights in die Augen gesetzt.


Die Rückseite des Tellers bekam knalliges Rot und die oberen Kanten Weiß für den "Schneerand". Eine kleine Widmung für Herrn Sohn kam ebenfalls auf die Rückseite.

Der rechte Teller wurde 1x mehr gestrichen als der linke...

Das Tochterkind sollte einen Rudolf mit der roten Nase bekommen. Durch die bereits voran geschrittene Zeit habe ich beim Geweih abgekürzt und aus dem Rentier schnell mal einen Elch machen wollen. Ist jetzt nicht ganz so perfekt geworden, aber alles andere war zeitlich nicht mehr drin. Hier habe ich zur hellblauen Schneeflockenfarbe gegriffen und natürlich auch eine Widmung hinterlassen.


Weihnachten kann kommen! Die Tellerchen finde ich von der Größe genau richtig für Naschis. Da passt nicht ganz so viel rauf wie auf die Blechteller früher. Muss ja auch nicht. Die Orangen und Mandarinen liegen sowieso in einer extra Schüssel...


Vor Weihnachten gehen wir nochmal in die Tuscherei. Unsere 'bekehrte' Freundin kommt auch mit ;o) Jetzt muss mir nur noch was Praktisches einfallen, was ich dann gestalten kann. Ich glaube, es könnten Tassen werden...


Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday sowie Dienstagsdinge.

Kommentare:

  1. Also deine Süssigkeitenteller sind ja der Hit.
    So schöne Farben und der Schneeflockeneffekt ist ja klasse.
    Wirklich schön geworden.
    Leider werde ich mit meiner Freundin wohl nicht mehr vor Weihnachten, sondern erst im neuen Jahr malen gehen, dann ist es ein bisschen spät für die Tannenbäume.
    Vielen Dank für die lieben Worte zu meiner Malerei.
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      danke, danke :o)) Unsere Inhaberin hat immer mal wieder tolle Effektfarben am Start. Ich mag diese aufbröselnde Oberfläche wie in meiner letzten Seifenschale auch sehr. Sicher wird sowas bei Euch auch zu finden sein, sonst mal fragen.
      VLG zurück
      Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!