Dienstag, 9. Juli 2019

Jumpsuit Julika für mein großes Mädchen

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Selbst genähte Urlaubsgarderobe gehört mittlerweile schon zum üblichen Prozedere vor Reiseantritt... Diesmal fiel dem Tochterkind auf, dass ihr aktueller (gekaufter) Jumpsuit ja viel zu klein geworden ist. Ja, vier Größen weiter macht es schon Sinn, hier mal die Nadel anzusetzen.


An Reststoffen gab es zwei zur Auswahl und ich bestand auf Rosa! Wer weiß, wie lange sie das noch tragen kann, darf oder will. Schließlich ist gerade die Grundschule abgeschlossen worden und da weiß man ja nicht, was an der nächsten Schule so getragen werden darf. Es ist natürlich nicht so, dass ich meine Tochter mit einem kurzen Jumpsuit in die Schule schicken würde!


Die Julika von Prülla lag noch auf der Festplatte. Da hatte ich vor zwei Jahren für mich nur eine kurze Hose draus genäht und sonst nix. Wird ja auch Zeit.


Den geteilten Rücken habe ich mit einer elastischen Paspel verziert und auch den Tascheneingriff vorn. Den oberen Rückenteil habe ich noch ca. 2 cm unten zusammen genäht bevor ich die Kanten umgeschlagen abgesteppt habe. Das stand so nicht in der Anleitung, aber ich meine, das an den Bildern der Designbeispiele so gesehen zu haben. Am Schnittmuster ist sogar ein Passzeichen dafür vorhanden.




Frustrierend war mal wieder, dass die Ösen nicht gehalten haben. Meine aufgebügelten Wonderdots halten einfach nicht. Bisher hatte ich nur gute Ergebnisse mit unterlegtem SnapPap. Deshalb findet ihr hier Bilder mit und ohne Öse. Im Urlaub reparieren ist immer etwas schlecht... Allerdings half mir ein Tipp von Daniela und ich konnte den Schaden mit meinem Hotel-Nähset, das ich sowieso immer mit mir rumdschleppe aus der Patsche!


Da Oberteil finde ich noch etwas zu lang geraten, obwohl ich schon die kürzere Version zugeschnitten habe. Das stört aber nicht wirklich. Mein Tochterkind ist glücklich und trägt den Jumpi gern bei Sonne und Wind und auch sonst zu allen Lebenslagen ;-)

Schnitt: Jumpsuit Julika von Prülla, Größe 34, Kurzversion
Stoff: Jersey Daisy Dora von Hamburger Liebe, guter Lagerstoff ;o) Paspel und Kordel aus dem städtischen Stoffladen, Ösen von Snaply

Kommentare:

  1. Hej Stef,
    der Jumpsuit sieht sehr schick aus, gerade auch mit den paspeln. Auch der stoff gefällt mir total gut :0)ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,
      danke für deine lieben Worte und viele herzlichen Grüße aus dem selben Land zurück ;-))

      Löschen
  2. Gefällt mir und steht Deiner Tochter ausgezeichnet.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stef,
    neee das Oberteil ist nicht zu lang. Es hat Bewegungsfreiheit und die braucht man ja auch im Urlaub. Dem Tochterkind wünsche ich viel Spaß auf der neuen Schule und ganz liebe Grüße an euch, eure Nähbegeisterte 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nähbegeisterte,
      meinst Du? Hmm, naja, sie wächst ja auch noch immer unaufhörlich weiter...
      Danke für die Wünsche und Grüße, richte ich gerne aus!
      LG zurück

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!