Dienstag, 20. August 2019

Ein schickes Sommerkleid fürs Tochterkind - Freddi maritim

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Von meiner lieben Freundin Sandra, die ebenfalls näht, bekam ich diesen Sommer zwei halbe Meter maritimen Anker-Jersey geschenkt. Und tatsächlich wusste ich sofort, was ich daraus nähen wollte. Es passt wie die Faust aufs Auge, denn für mein Tochterkind kam ich mit dem Stoff in Größe 164 haargenau hin. Die Taillenpasse habe ich auf Tochterwunsch selbst ergänzt, sie gehört nicht zum Schnitt und hätte von der Länge auch nicht wirklich Not getan. Genäht habe ich den tollen Sommerkleid-Schnitt Freddy aus der Feder von Konfetti Patterns.


Beim Zuschneiden traf mich aber fast noch der Schlag: Das sind ja Streifen! Nein, also Wellen...! Bäh! Hier musste ich also sehr genau sein, das mag ich weniger gern, weil es so viel Zeit in Anspruch nimmt. Hat sich aber gelohnt, denn an den Seiten treffen sich die Streifen, nein Wellen, sehr perfekt. (Macht aber wohl nur die Mama glücklich ;o))


Flügelärmel sollte es diesmal geben. Bei der Tunika Mädesüß zu Beginn des Sommers hatte der Oberstoff nicht gereicht. Dort gab es "nur" Kappärmel.


Nahttaschen sind auch dabei, die ich diesmal zu meiner vollsten Freude auch wirklich gut hinbekommen habe. Sie verschwinden völlig im Rockteil und klaffen auch nicht auf. Daher hab ich beim Fotografieren völlig vergessen, dass sie da sind ;o)) Das Rockteil bekam wunschgerecht Kellerfalten und wurde außerdem um eine Saumblende aus dem dunkelblauen Kontrast-Jersey ergänzt.


Damit auch am Halsausschnitt etwas vom dunkelblauen Kontraststoff zu sehen ist, habe ich den Innenbeleg vor dem Feststeppen leicht nach oben geschoben. Den Trick habe ich mal bei Anna von einfach nähen (Video-Tutorial, Fake-Paspel ab 03:06) gesehen und wollte ihn schon lange mal anwenden. Ich mag's sehr!


Hoffentlich bleibt uns noch ein wenig der Sommer erhalten, damit Madame das Kleidchen auch noch tragen kann, bevor sie wieder heraus gewachsen ist...


Schnitt: Freddi von Konfetti Patterns, Größe 164, ergänzt mit Taillenpasse und Rocksaumblende 
Stoff: geschenkter maritimer Baumwoll-Jersey ;o) und dunkelblauer Jersey aus dem Fundus


Verlinkt bei kreativen Dienstags-Linkparties: Handmade on TuesdayCreadienstag sowie beim Dings vom Dienstag.
Außerdem verlinkt bei Made for Girls by Sewing-Elch und Kiddikram/Lunaju.

Kommentare:

  1. Liebe Stef,
    der Stoff ist ein Traum und passt perfekt als Kleid! Hier sind Schnitt und Stoff wie für einander gemacht.
    Ich persönlich bin auch sehr pingelig, was das vernähen von Streifenstoffen angeht. Bei mir müssen die Streifen auch perfekt aufeinandertreffen sonst ärgert es mich.
    LG
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natalie,
      Du bist so lieb! Mit der Eingebung hab ich offensichtlich gut gelegen. Und Streifen sind immer so ne pingelige Angelegenheit, aber versuche es mal mit Wellen...! *lach*
      VLG zurück,
      Stef

      Löschen
  2. Servus Stef!
    Schick. Das ist die passendste Bezeichnung für dieses Kleid. Der Stoff . . . der Schnitt . . . die Flügelärmel . . . einfach toll! Danke fürs Verlinken beim DvD und liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ELFi,
      ja, danke, ist wirklich schick ;o)) Hoffentlich gibts viele Anlässe zum Tragen in nächster Zeit...
      LG Stef

      Löschen
  3. Hej stef,
    so ein wunderschön maritimes kleid! steht der kleinen richtig toll...wunderschöne details, sehr schick! ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ulrike! Das Schnittmuster ist aber auch wirklich gut konzipiert, den Rest macht die eigene Inspiration. Jetzt wird es endlich wieder warm, da kann das Kleid rauf und runter getragen werden. Es stehen auch genügend Feiern dafür an ;o)
      LG zurück ins wunderschöne Dänemark,
      Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!