Donnerstag, 11. August 2016

Ich näh' mir den Sommer - mit dem Jumpsuit Joy von pattydoo!

Das war ja wieder ein Mammut-Projekt für mich. Als Immernoch-Neuling auf dem Gebiet des Nähens trete ich vor dem dennoch ambitionierten Projektstart von einem Bein aufs andere und überlege, ob das wohl gut gehen wird? Naja, andere schaffen das ja irgendwie auch. Also Augen zu und los! (Der Kick, dem man unterliegt, wenn man den neu herausgebrachten Schnitt für sich entdeckt und dann auch noch in kürzester Zeit DEN passenden Stoff dafür findet, hält sich in diesem Augenblick doch stark zurück, wenn man vor den zahllosen Ausdrucken des Schnittmusters steht.)


Aber nun schnell, schnell, bevor der Sommer wieder vorbei ist, gell? Zumindest darf ich es mein bisher größtes Nähprojekt nennen, wie man gern an den hier gezeigten Schnittmustern sieht.



Ursprünglich wollte ich eine Shirt-Variante mit kurzer Hose nähen, habe es mir dann aber anders überlegt, da ich bei heißem Wetter auch mal mit Jumpsuit auf die Arbeit wollte (mutig, mutig). Vom Jersey hatte ich genug Länge gekauft, denn er war tatsächlich recht günstig. Also reichte es auch für die Shirt-lange-Hose-Variante.


So sieht der Stoff bei Tageslicht aus

Das Oberteil habe ich aufgrund der Maßtabelle in 44 genäht (ich trage sonst 40) und um 4 cm verlängert, den Hosenteil habe ich in Größe 40 genäht und dazu das Bein um 6 cm verlängert. Wie man das anstellt, ist in der Anleitung gut beschrieben.

Und ein bisschen Sch.... Ängstlichkeit war doch beim Anschneiden des Stöffchens mit dabei ;o) Das Nähen an sich ist ja auch ohne Overlock kein Problem - dauert halt nur etwas länger. Wie immer bin ich total begeistert, dass das pattydoo-Team zum Schnitt auch ein Video bereit stellt, damit solche DAU's wie ich das auch kapieren.

Was mir am Schnitt gut gefällt, ist die Lösung zum Versäubern der Ausschnitte am Shirt und natürlich, dass ich nun gelernt habe, wie man einen schönen Rückenabschluss zaubert. Ich habe die Tropfenverschluss-Form genäht. Da mir aber der passende Knopf fehlte, trage ich die Seiten einfach erstmal nach innen geklappt. Der Sitz des Shirts ist auch wunderbar. Was mir nicht so gut gefällt, ist die Passform der Hose. Das ist mir für meinen Geschmack an den Beinen einfach zu figurnah und im Schritt zu weit. Da hätte ich bei der Schnittauswahl wohl besser aufpassen müssen. Beim nächsten Mal dann. Aber ob ich so bald wieder so ein schönes Stöffchen finde...?

Jetzt muss nur noch das Wetter stimmen, was ja hier bei uns in Mecklenburg sowieso immer recht artig zu uns ist. Die Nähliste ist wieder um einen Eintrag kürzer geworden und mein Mann verlangt immernoch nach einer Hose...

In diesem Sinne, liebes Näh-Volk, macht mit, näht Euch einen Jumpsuit und lasst den Sommer kommen!

Stoff: Viskosejersey (aus dem örtlichen Stoff-Lädchen)
Schnitt: Jumpsuit Joy von pattydoo


Und so im Sonnenschein




Im Sonnenuntergang

Und weil ich mich schon so lang' drauf freu', verlinke ich heute auch das erste Mal zu RUMS!

Nachtrag mit Tragefoto aus den zauberhaften Dünen Westjütlands...


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Liebe Ellen,
      vielen Dank. Wie ich sehe, hast Du auf Deinem Blog auch einen Jumpsuit vorgestellt. Den finde ich richtig klasse. Vom Schnitt und von der Stoffwahl her. So hätte ich mir meinen Schnitt dann auch gewünscht, aber nun weiß ich ja, wie ich den Schnitt zusammen stellen kann.
      LG zurück,
      Stef

      Löschen