Mittwoch, 1. November 2017

Mit Frau Fannie maritim in den Herbst

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Gewisse Basics für den Alltag muss man haben. Klar. Versteht sich. Frau Fannie gehörte jetzt irgendwie mit dazu. Lange hab ich sie angehimmelt. Jetzt musste sie genäht werden. Den passenden Sweat hab ich mir schon aus meinem Sommerurlaub mitgebracht und für eine weitere Frau Fannie liegt ebenfalls schon ein schönes Stöffchen bereit.



Ich fand es ja sehr ungewöhnlich, dass die Tascheneingriffe und Nahtzugaben nicht abgesteppt werden sollten. Das gibt diesem Schnitt wohl auch den typischen Charakter. Meine erste Frau Fannie sollte unbedingt genauso werden, wie das Titelbild auf dem eBook. Uni Dunkelblau und damit sehr basic.



Genäht habe ich die Größe L. Am Rocksaum habe ich 4 cm dazu gepackt. An den Ärmeln noch 2 cm. Das sind größenbedingte Anpassungen, die ich meist vornehmen muss. In der Taille habe ich noch zusätzlich 1 cm je Seite weggenommen und in der hinteren Mitte des Oberteils ebenfalls 1 cm, um die Wölbung des leichten Hohlkreuzes auszugleichen. 





Da ich darin wenig bis gar keine Erfahrungen habe, wie man die seitliche Anpassung auf die andere Seite symmetrisch überträgt, habe ich beide Seiten zusammen genommen und fixiert. Von der schon abgenähten Seite habe ich Stecknadeln entlang der neuen Naht durch den Stoff gesteckt, dann auf der anderen Seite mit Schneiderkreide an den Stecknadeln den Schwung der Naht nachgezeichnet. Dann konnte ich auch die andere Seite symmetrisch abnähen. Für professionellere Tipps bin ich sehr dankbar ;o)



Superschön finde ich. Mit ganz viel Tuch (wie hier im Foto), Schal und bunter Strumpfhose kombinierbar. An einen Cardigan o.ä. mag ich gar nicht denken. Dieses ist mein erstes Sweatkleid und ich fasse es nicht, wie warm man sich darin fühlen kann. Dabei frage ich mich: WIESO ERST JETZT?! Naja, hauptsache irgendwann als nie oder? Bei aktueller Witterung wird Frau Fannie seeehr regelmäßig ausgeführt ;o)



Schnitt: Frau Fannie von fritzi / Schnittreif
Stoff: dunkelblauer Kuschel-Sweat aus dem Stof-Sycenter, Videbaek, DK



Verlinkt bei Me Made Mittwoch.

Kommentare:

  1. Dein Kleid steht dir ganz toll! �� Mir gefällt es am besten zusammen mit dem Loop, ohne alles ist es mir persönlich etwas zu schlicht. Eine längere Kette dazu wäre nicht schlecht. Auf dem einen Foto ist mir aufgefallen, dass die Taillennaht hinten nicht waagerecht verläuft. Da müsste etwas Rückenlänge weggenommen werden. Generell sollte man die Rumpflänge vorn und hinten getrennt messen. LG Katrin ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Mir wäre das jetzt gar nicht aufgefallen. Du meinst sicher, dass die Teilungsnaht zum Rockteil leicht nach unten gebogen verläuft? Ich werde mir das mal abstecken und anpassen. Meine nächste Frau Fannie steht in den Startlöchern, da kann ich diese Tipps gleich übernehmen.
      Die Kombinationsmöglichkeiten finde ich auch sehr vielfältig. So pur find ich es auch etwas karg, aber eben basic. Das wollte ich heraus streichen ;o)
      Lieben Dank also,
      viele Grüße,
      Stef

      Löschen
  2. Ein sooo schöne Farbe! Das Kleid lässt Spielraum für Schal, Tuch, Schmuck das gefällt mir, genau wie der schwingende Rock. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, ich freue mich auch über die vielen Kombinationsmöglichkeiten.
      LG zurück,
      Stef

      Löschen
  3. Ein dezentes und doch besonderes Kleid. Ich finde die Länge gut gewählt, zu den Anpassungen kann ich leider nix sagen - damit kämpfe ich bekannterweise immer selbst ;-)
    Fannie steht Dir ausgesprochen gut und die Farbe ist super. Damit kannst Du wirklich viel kombinieren und mit Schals bzw. Strumpfhosen immer wieder neue Farben ins Spiel / in den tristen Winter bringen. Ein Cardigan wird sicher gut dazu passen. Mein erster Gedanke war, dass Dir auch ein Mantel zB http://www.lillestoff.com/schnittmuster/lillestoff/schnittmustermantelzsazsa-5631.html
    total gut stehen könnte.
    Bin ja sehr gespannt, was Du Dir wieder einfallen lässt...
    Liebe Grüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Priska,
      wieder danke ich Dir für deinen Kommentar. Die zweite Frau Fannie wird weniger basic ausfallen - zumindest vom Farbton her. Bin schon gespannt.
      Das mit den Anpassungen lernen wir ja noch, da bin ich ganz zuversichtlich.
      Den Zsazsa-Mantel habe ich tatsächlich auch schon ins Auge gefasst, tendiere aber gerade zu einer verlängerten My cuddle me in Mantelform. Den passenden dicken (rot gemusterten) Jacquard hab ich schon *freufreufreu*
      Liebe Grüße und bis bald,
      Stef

      Löschen
  4. Dem Kleid sieht man seine Gemütlichkeit wirklich an , ein sehr schönes basic teil... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      Recht hast Du. Gemütlich und kuschelig wärmend :o))
      LG zurück,
      Stef

      Löschen
  5. Oh, ich habe den letztes Jahr auch genäht, den Schnitt. Ich liebe ihn! Und es erinnert mich daran, dass ich mir den Schnitt herausgekramt habe, um ihn jetzt wieder zu nähen. Das Kleid ist ideal für meine Arbeit in der Kita und sieht trotzdem gut aus. Und noch ein Vorteil ist der relativ geringe Stoffverbrauch für ein Kleid. Deine schöne schlichte Version gefällt mir sehr, vor allem in der Kombi zu dem viel Tuch;-). Lieben Gruß Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Dann nähen wir bald zusammen unsere nächste Frau Fannie und stellen sie bestimmt bei MMM vor. Ich freue mich darauf, aber wie gesagt, ich werde bunter ;o)
      Dieses Kleid ist auf jeden Fall ein Alleskönner. Im Beruf zu tragen und auch bequem zu Hause.
      Lieben Gruß zurück,
      Stef

      Löschen
  6. Tolles Kleid! Steht dir richtig gut. Vor allem mit dem Tuch super chic! ♥ Ich schleiche schon länger um das Schnittmuster herum... da muss ich wohl noch mal schauen gehen!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Jenni,
      ich bin ja auch lange geschlichen. Hat sich gelohnt, finde ich. Freue mich schon auf Nr. 2.
      Lieben Dank und liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  7. Deine Fannie steht Dir ausgezeichnet! Ich habe Fannie auch gekauft, weil mich das Titelbild des EBooks so angesprochen hat ;-).
    Allerdings habe ich mir dann letztendlich nie eine blaue Fannie genäht. Aber das kann ja alles noch werden.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,
      für Deine Kalami-Fannie hab ich mich auch schon begeistert, aber auch für die anderen bei Dir entstandenen Varianten. Meine nächste Frau Fannie wird auch etwas farbenfroher, aber ich werde öfters den Fokus auf unifarbene Basic-Teilchen setzen.
      Herzlichen Dank also und LG zurück,
      Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!