Dienstag, 12. Dezember 2017

Weihnachtliche Deko: Zapfenkränze

Neben meinem Walnuss-Kranz habe ich für den Schul-Adventsbasar auch einen Zapfen-Kranz gebaut und mit der Elternrats-Gruppe sind weitere, sehr schöne Exemplare entstanden.


Die Zapfen wurden von meiner Familie in weiser Voraussicht bereits zum Ende des Sommers gesammelt, damit sie schön trocken sind. In feuchtem, frischen Zustand lassen sich die Zapfen nicht gut bzw. gar nicht verkleben. Also, besser trockene nehmen. 

Auch hier habe ich wieder zuerst die Zapfen in einer Runde um den Styropor-Rohling (mit brauner Acrylfarbe bemalt) herum gelegt und erst dann Schritt für Schritt selbige mit Heißkleber angeklebt. Runde um Runde kommt man so zum Ziel. Anschließend werden die Zwischenräume mit Nobilis-Tanne oder auch Moos aufgefüllt. Ich habe hier Nobilis-Tanne verwendet. Die hält die Nadeln am besten. Da könnte man den Kranz sogar noch im Original-Zustand im nächsten Jahr so verwenden. Nach Herzenzlust können nun kleine Dekorationen angeklebt werden: Kugeln, Streuartikel aus Naturmaterialien, Schleifen und, und, und....

Zur Inspiration habe ich einmal die fertigen Exemplare unserer Bastelrunde am Verkaufsstand fotografiert:


Hier im Detail...

Mit Kugeln, Baumwolle und Streuartikel aus Holz

Nur mit Kugeln und Moos


Mit Moos, Holzperlen und kleinen gedrahteten Bast-Bändern.

Dieser Kranz wurde von einem Papa gebastelt und fand die meisten Bewunderer:

Grundlage hier: Strohrohling UND Styroporkranz, dafür aber auch große Zapfen
Verlinkt bei neuen kreativen und wahrscheinlich auch vorrangig weihnachtlichen Dienstags-Werken bei Creadienstag und Handmadeontuesday.

Kommentare:

  1. Liebe Stefanie,
    ich finde beide Kränze, den mit Nüssen und den Zapfenkranz, sehr gelungen. Es muss nicht immer der typisch grüne Adventskranz sein. Die Abwechslung macht es doch gerade aus. Bei mir wurde es dieses Jahr wieder überhaupt kein Kranz, sondern eine Adventsschale. Vielleicht wieder im nächsten Jahr und dann möglicherweise bei Dir abgeschaut... ;-)
    Liebe Grüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Adventsschale - das klingt spannend. Bei mir stehen sonst Gestecke und auch meist von meiner lieben Schwiegermutti erschaffen. Dieses Jahr ist es ein Kranz aus unterschiedlichem Tannengrün, geflochten von meiner Tante, dekoriert von mir. Eine Schale hatte ich noch nie.
      Ich bin dann gespannt, ob Du nächstes Jahr Deine Tischdeko zeigst. Deine Fensterdeko habe ich bereits entdecken können.
      Liebe Grüße zurück in den Süden!

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!