Sonntag, 28. Januar 2018

Raglan-Pulli mit Rehen aus Sweat

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Nach Weihnachten hab ich bisher irgendwie immer eine unfreiwillige Schaffenspause eingelegt. Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich vor und an Weihnachten immer wie eine Wilde meinen Nähprojekten nachgehe. Der Ofen ist halt irgendwann auch mal aus.

Aber nun geht es mit vielen neuen Ideen voran. Zeit also, ältere Stoffschätzchen auch mal abzubauen, damit das ständig wachsende Kind sich wieder was Nettes anziehen kann. Der Hauptstoff mit den Rehlein ist von einem Ausverkauf... die Geschichte hat man hier im Blog sicher auch schonmal gehört... Kontraststoff habe ich mir hier im örtlichen Stoffladen besorgt. Passende Bündchen sind mittlerweile bei mir am Lager.



Der Grundschnitt ist der Raglan-Pullover Himmlischer Vince von Himmelblau. Der hat bei meinen Kindern eine schöne lässige Passform, finde ich. Mit diesem Pulli geht er bei mir schon in die vierte Wiederholung! Genäht habe ich auf ein wenig Zuwachs in Größe 152. Die Rehe von Hilco finde ich einfach so schön anzuschauen. Aus einem rosa Jersey mit Hirschen habe ich im letzten Winter-Frühjahr ein Kleid genäht, das meine Tochter bis heute mit großer Freude trägt - bald ist es zu eng, buhuuu! Daher freue ich mich umso mehr, dass sie für das nächste Jahr wieder Rehlein im Kleiderschrank beherbergen darf (obwohl es wohl eher so ist, dass die Tiere nicht oft dort landen werden).



Ein paar Anpassungen habe ich am Schnitt vorgenommen: Ärmel kürzer zugeschnitten und die Bündchen verlängert. Die Bündchen-Seitenlinien habe ich nicht gerade, sondern Sanduhr-förmig ausgeschnitten. So passen sie perfekt an den Ärmel und schließen näher am Handgelenk ab, ohne zu sehr einzuengen. Den Loop-Kragen, den ich ursprünglich gar nicht vorgesehen hatte (der Ausschnitt war leider zu weit für ein Bündchen #frühermalmitdenkenanfangen), habe ich an der Schnittlinie von Gr. 152 auf 128 verkürzt. Zuviel Stoff am Hals ist nicht der Geschmack meiner Tochter. Da gibt es jetzt hoffentlich keinen Ärger beim Jacke anziehen und zuviel Stoff im Rücken. Und das Bauchbündchen habe ich auf 8 cm Höhe inkl. Nahtzugabe zugeschnitten, so dass es jetzt 3 cm Fertighöhe hat.



Ich komme jetzt so richtig in Schwung... Der Nickistoff für einen weiteren Pulli wartet schon und für Sohnemann liegen auch schon ein paar Stoffe nähbereit...


Die Loop-Höhe ist reichlich, hätte nicht mehr sein dürfen...

Schnitt: Himmlischer Vince von Himmelblau, Gr. 152 mit Anpassungen
Stoff: angerauhter Sommersweat Rehe im Wald, aqua, von Hilco, gekauft bei Nordlicht-Stoffe, Hamburg, rosa Sommersweat (wahrscheinlich Swafing) aus dem örtlichen Stoffladen, Bündchen aus dem Lagervorrat



Verlinkt bei KiddiKram /LunaJu und Made 4 Girls.

Kommentare:

  1. Hi, hi, genau diesen Stoff habe ich mir auch zugelegt. Ab und an darf ich ja auch mal für Mädchen nähen. Deswegen kann (ganz selten zwar) ein schöner Stoff, der mich im Stoffladen anspringt, dann "auf Vorrat" mit nach Hause.
    Der große Kragen macht echt was her und wirkt so gemütlich. Richtig kuschelig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah, wie genial! Ist aber auch ein tolles Streichel-Stöffchen... Pulli muss ich mittlerweile nachts heimlich waschen, sonst wird er grad gar nicht mehr raus gerückt ;o)

      Als Kombistoff meinte meine Tochter noch so, dass Orange (durch die Blumen) auch gut gepasst hätte. Bei Blau muss man schon den richtigen Ton treffen, denke ich. Wir hatten jedenfalls keinen passenden Stoff dazu da.

      Bin gespannt, was Du draus machst...
      LG Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!