Donnerstag, 24. Mai 2018

Ein Rosa P. Baukasten-Kleid - Èlodie aus Jacquard-Jersey

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Hach, endlich habe ich es geschafft, mir ein erstes Kleid aus meinem Weihnachtsgeschenk, dem Buch "Näh Dir Dein Kleid" von Rosa P. anzufertigen. Irgendwie schleiche ich immer ewig um Schnitte aus Zeitschriften und Büchern herum. Wahrscheinlich ist es das Abpausen des Schnittes, das mich abschreckt. Digital eingekaufte Schnitte sind bei mir immer viel schneller startklar.

Nun zum Buch. Meine erste Wahl war die Kleiderkombination Èlodie: Carmenoberteil, Passe, A-Linien-Rock und kurze klassische Ärmel. Zu meiner Wardrobe Basic Jacke hatte ich damals neben dem cremeweiß-blauen Jacquard auch einen weiß-gelben mitbestellt. Der war ideal für ein leichtes Sommerkleid. Ist er auch. Nur etwas durchsichtig. Nee, hier muss keiner suchen, habe geeignete Unterwäsche dafür an ;o)) 



Genäht habe ich die Größe L mit der angegebenen 1,5 cm Nahtzugabe (wollte erst bei meinen üblichen 0,7 cm bleiben, habe dann aber nochmal zur Passform recherchiert). ABER genäht habe ich dann mit der Ovi und die nimmt die bevorzugten 0,7 cm Nahtzugabe (ich habe also nichts weggeschnitten). Somit habe ich etwas mehr Weite gewonnen und das ist auch gut so.

Die Oberteile habe ich aufgrund meiner Größe (1,76 m) um 2 cm und das Rockteil um 10 cm verlängert. Das sollte erwähnt sein.



Im Buch wird jedes Teil (wie oben aufgezählt) separat genäht und anschließend werden die Teile miteinander verbunden. Ich habe das anders gemacht: Vorder- + Rückenteil, dann je die Ärmel, je die Passen und je das Rockteil, anschließend die Seitennähte genäht. Bin zufrieden damit und würde auch bei dieser Verfahrensweise bleiben.

Gesäumt habe Ärmel und Rocksaum nach dem Versäubern und Umbügeln mit einer Jersey-Zwillingsnadel. Diesmal die mit dem schmaleren Abstand - bin gespannt, ob das diesmal hält.



Mit Kleid und Stoffwahl bin ich (bis auf die kleine Einschränkung bei der Blickdichtigkeit) sehr zufrieden, es wird also weitere Carmenkleider bei mir geben.

Schnitt: Carmenkleid Èlodie aus dem Buch "Näh Dir Dein Kleid" von Rosa P. (z.B. hier)
Stoff: Bio Jacquard-Jersey Drizzle in Weiß-Gelb von Hamburger Liebe aus der Into the Wild-Kollektion (bei dawanda), Gummiband 0,6 cm breit aus dem Fundus


Nochmal ein Selfie vom tollen Carmen-Ausschnitt ;o)

Verlinkt nach längerer Abwesenheit wieder bei RUMS - Rund ums Weib :o)

Kommentare:

  1. Hallo Stefanie,
    ein sehr schönes Sommerkleid hast Du da gezaubert. Der Schnitt steht Dir gut und der Stoff ist so schön sommerlich, ich musste irgendwie sofort an Zitronen-Joghurt-Eis denken;-)
    Kaum zu glauben, dass der Stoff so durchsichtig sein soll, er scheint eher dicht.
    Fehlt nur noch die Sonnenbräune, dann wirkt es sicher noch besser. Wie gut, dass das Wetter uns im Moment etwas Farbe bekommen lässt.
    Liebe Sonnengrüße von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Zitronen-Joghurt-Eis trifft es sehr gut. Und dunkler wird die Haut bei mir leider nicht ;-)
      Ich war etwas schockiert, als ich feststellte, wie durchlässig der Jacquard doch ist, aber mit entsprechend nude-farbiger Unterbekleidung passt das schon.
      Danke für deinen lieben Kommentar,
      sommerliche Grüße aus dem Norden
      Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!