Dienstag, 28. Februar 2017

Ein Elsa-Kleid für ein kleines Funkelsternchen

Nachdem ich nun meinem Töchterlein ein Kleid zum Fasching genäht habe, kam ich auf die Idee, unserem süßen kleinen Nachbarskind, das sich so gern von dem unsrigen Mädel bespielen lässt, auch ein Kleid für den Fasching zu nähen. Die meisten Zutaten hatte ich im Haus (dachte ich). Es kam jedoch alles anders ;o)

Mein Paillettenstoff passte nur zu einem Jersey-Rest, der nicht für den ganzen Spaß ausgereicht hätte. Der Satinstoff passte farblich nicht zum Paillettenstoff. Zu viel Glitzer sollte es auch nicht sein. Und der nun dazu bestellte Schneeflocken-Organza war so gar nicht weiß, sondern creme und passte nicht mehr zum weißen Organza für die Ärmel. Davon lass ich mich ja nicht aushebeln und hab noch mal ein bisschen Stoff bestellt, hihihi.

Grundlage für das Kostüm bildete der bereits vorhandene Schnitt des Trägerkleides von Klimperklein. Der wurde von mir halt nur an anderen, zur Trägerin passenden Stellen durchgeschnitten. Dazu wurde dann noch der Schneeflocken-Umhang integriert. Dazu habe ich den Organza im Bruch zugeschnitten und die Kanten unten pi-mal-Daumen abgerundet. Die obere Breite stand durch den Schnitt schon fest und ich wollte den Umhang auch vorn bis trägermittig einnähen. Die Kanten habe ich dann mit der Overlock schmal "gerollsaumt".





Schnitt-Basis: Trägerkleid von klimperklein mit Ärmel-Erweiterung
Stoff: Uni-Jerseys von Nähstoffreich, Organza und Satin von McStoff, Glitzergewebedingens noch von der Oma


Ein Tragefoto kann ich später evtl. noch einmal nachreichen... Da sieht man dann vielleicht auch, dass das Kleid unten nicht ganz so gerade ausläuft, wie auf den "Hängefotos".

Verlinkt bei KiddiKram /LunaJuMade 4 Girls und Handmade on Tuesday.

PS: Der Schneeflocken-Organza lässt sich nicht auf der blanken Haut tragen, alle Probanden sagten, es kratzt. Da zieht man am besten doch ein Langarm-Shirt drunter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.