Dienstag, 24. April 2018

Kirschblüten-Valessia mit Briefvögelchen

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Gerade zu dieser Jahreszeit, also wirklich genau jetzt zu diesem Zeitpunkt stehen die Kirschbäume bei uns in voller Blüte. Es ist eine wahre Pracht!


Meine Tochter bestand darauf, ihre neue Valessia nicht wie letztes Jahr im Wald bei den Buschwindröschen, sondern direkt unter einem blühenden Kirschbaum zu fotografieren. Und irgendwie denke ich jetzt auch immer nur an die Kirschblüten-Valessia, obwohl auf dem rosa Jersey Briefvögelchen mit Liebesbriefen und gar keine Kirschen, sondern ein paar pinke Herzchen zu sehen sind.



Dieses Jahr habe ich die Valessia in Kleiderlänge genäht. Den Rockteil des Kleides für vorn und hinten habe dafür um jeweils 13 cm verlängert.



Das Schnitteil für den Ärmelvolant habe ich auch hier wieder um 7 cm in der Breite (liegt im Bruch, also insgesamt 14 cm) reduziert und auch in der Höhe 7 cm weggelassen. Beim Rockvolant habe ich auch nicht die ganze vorgesehene Länge nehmen können, der anthrazitfarbene Jersey war nicht mehr breit genug ;o) Zum Einreihen war aber trotzdem genug da, etwas rüschig ist es schon geworden.



Eine elastische Paspel im Vorderteil wertet das Kleidchen noch etwas auf, finde ich. Den Halsausschnitt habe ich um 2,5 cm nach unten gesetzt, der war beim letzten Mal zu eng. Außerdem habe ich den Halsausschnitt nicht mit Bündchen genäht, sondern mit  anthrazitfarbenem Jersey eingefasst.



An die Saumkanten kam wieder Festonspitze zum Einsatz. Wir haben uns hier eine besondere Spitze ausgesucht, nämlich eine mit Herzchen, wie auch im Jersey zu sehen. Sonst habe ich die Festonspitze vorrangig mit Blümchen gefunden.



Mit 8 cm war sie für die Ärmel aber einfach zu lang und daher habe ich sie vor dem Annähen auf 5 cm gekürzt.


Der Wind hat zwar nur leicht gepustet, dennoch konnten wir den schönen Fall des Kleides kaum einfangen. Das Mädel ist jedenfalls sehr begeistert von der Rockweite und den Spitzenabschlüssen.



Dadurch, dass die Valessia schön leger geschnitten ist, habe ich keine Sorge, dass das Kind da zu schnell heraus wächst. Die Version vom letzten Jahr ist jetzt natürlich etwas kürzer und den Halsausschnitt muss ich noch erweitern, aber tragbar ist sie allemal noch.


Meine Ma' meinte schon, dass das Kleid für die Schule wohl etwas zu festlich ist. Vor den bevorstehenden Anlässen in diesem Jahr, wie Goldene Hochzeit und Konfirmation, wird es also noch etwas beschont.




Schnitt: Tunika Valessia von Schnittgeflüster, genäht in Gr. 152
Stoff: Jersey Kleine Briefvögelchen in Rosa von Königreich der Stoffe (dort leider nur noch in Hellblau erhältlich), anthrazitfarbener Jersey aus dem Fundus, 4 m Festonspitze von Euro-Band (dawanda)



Hach ja, etwas Bild-lastig wurde es heute schon, die ausgelassene Frühlings-Stimmung hat wohl auch mich eingefangen ;o)) Lasst Euch einfach mitreißen!




Verlinkt bei Handmade on Tuesday, MadeforGirls, Kiddikram und DienstagsDinge.

Kommentare:

  1. Da hast du aber einen wahren Mädchentraum gezaubert. :) Mir gefällt es sehr gut und die Blüten sind im Moment wirklich ein Gedicht.

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen lieben Dank, meine Kleine fragt schon jeden Tag, ob sie es wieder anziehen kann.
      Erstmal erfreuen wir uns der vielen Kirschblüten um unser Haus herum und bald ist der Flieder dran... :o)
      LG zurück
      Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!