Donnerstag, 24. November 2016

Stern-Untersetzer - Nähen für Weihnachten, Teil 3

So als Anregung für all jene, die noch überlegen, was sie dieses Jahr schönes an Geschenken nähen könnten, gibt es hier den Teil 3 der Weihnachts-Näh-Ideen. Sie stammen alle aus dem letzten Jahr und werden dieses Jahr wohl auch bei mir wieder fortgesetzt. Die Fotoqualität ist nicht die beste, weil ich damals einfach nur ein paar stolze Schnappschüsse von den Werken machen wollte. An einen Blog war da ja noch nicht zu denken.

Die Beispiele sind alle ganz anfängertauglich und über die eine oder andere Stolperstelle sollte man sich nicht ärgern (zu Weihnachten ja sowieso nicht).

Ein Stern-Untersetzer besteht aus 8 Einzelteilen. 6 Rauten, die zur Stern-Oberseite vernäht werden, einem Rückteil und einer Zwischenlage Vliesline. Abschließend werden die Nahtlinien der Oberseite mit einem Zierstich abgesteppt. Optional gern auch die Außenkanten.

Mein Problem war es immer, die Mitte passgenau zusammen zu nähen. Das hat selten gut geklappt. Ein paar Millimeter kann man durch den abschließenden Zierstich noch kaschieren. Aber letzten Endes soll ja was drauf stehen, auf dem Untersetzer. Sonst muss man halt noch eine kleine Applikation darauf nähen, sollte man gar nicht zufrieden sein.






Die kostenlose Vorlage ist hier zu finden: DIY Eule / dawanda. Dort gibt es direkt eine ausführliche bebilderte Nähanleitung. Aber auch bei pattydoo hab ich inzwischen was dazu gefunden (dort nach unten scrollen).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.