Donnerstag, 1. Juni 2017

Ein maritimes Kreuzkleid

... oder die Geschichte eines Stoffes. Dieser Jersey ist etwas Besonderes, denn er hat bei mir eine Geschichte. Im letzten Sommer wurde er von meiner Freundin Sandra und mir dazu auserkoren, der Hintergrund der Fotoecke für die Hochzeit eines gemeinsamen Freundes zu sein. Gerade so haben wir die letzten 2,50 m davon ergattern können. Der Stoff wurde vor der Hochzeitsfeier, die an einem Seeufer stattfand, noch umgenäht, damit die Haltestange angebracht werden konnte. In einer Ecke im Tanzsaal wurde die Fotoecke aufgebaut. Aber das Wetter war einfach so traumhaft, dass wir uns einfach die Stühle geschnappt haben und alle Fotos draußen am Wasser gemacht haben. Das war einfach so fantastisch!

Der Stoff wurde dann unter meiner Freundin und mir aufgeteilt und jede nahm 1,25 m mit nach Hause. Letztes Wochenende stand ein Wiedersehen mit eben jener Freundin an und ich da habe ich mich super spontan (wie ich nunmal so bin) dazu entschieden, das Stöffchen zu einem Kleid zu verarbeiten. Ich weiß nicht wie, ich weiß nicht warum, aber der Schnitt zum Kreuzkleid hat sich einfach in den Vordergrund gedrängelt und so habe ich auf Biegen und Brechen den Schnitt in Größe 44 mit weitem (!) Rockteil auf die 1,25 verteilt. Ich war schon reichlich nervös, denn die Anleitung sah für diese Maße bereits ein 3,0 m langes Stück Jersey vor. Notfalls hätte ich einfach die Ärmel gestückelt, aber es passte!!! Sah auch sehr lustig aus, wie ich vor dem ausgebreitetem Stöffchen hockend immer wieder die einzelnen Schnittteile wie ein Puzzle hin und her geschoben und mit Linealen & Zollstöcken die Grenzen gekennzeichnet habe.


Tja, ich habe wohl an die sechs Stunden für die Fertigstellung gebraucht, aber es hat sich gerade mal wie zwei Stunden angefühlt. Den Schnitt, der nun bald zwei Jahre alt wird, finde ich einfach fantastisch. Es sitzt alles super (Anpassungen für die Oberweite habe ich wie im Freebook erwähnt auch durchgeführt), der weite Rock war für mich genau die richtige Entscheidung. Auch die Ärmel sitzen einfach nur perfekt und diese kleinen Falten für die Ausformung der Oberweite sind ein Träumchen. Was für eine tolle Idee und dann auch noch kostenlos bereit gestellt... Das verdient großes Lob!

 

So ist dieses Kleid mit der ausgefallenen Schnittführung wirklich etwas Besonderes für mich und ich hoffe, dass meine Freundin vielleicht auch in diesem Jahr noch Gelegenheit findet, sich etwas aus ihrem Stoff-Anteil zu zaubern. Ich hätte ja so rein gar nichts dagegen, wenn wir im "Partnerlook" auftreten.

 

Schnitt: Freebook Kreuzkleid von Schnabelina, genäht in Gr. 44 mit weitem Rockteil
Stoff: hellblauer Wellen-Jersey, ergattert bei dawanda

Das typische Keyhole...

Verlinkt bei RUMS.

Kommentare:

  1. Tolles Kleid ! Sehr schöne Erinnerung !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,
      ich danke Dir.
      LG zurück, Stef

      Löschen
  2. Dein Kreuzkleid gefällt mir sehr gut und es sitzt auch perfekt! Toll, wenn man mit einem Stoff so positive Erinnerungen verbinden kann!
    Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulli,
      Danke für deine lieben Worte. Ja, die Erinnerung macht es schon besonders. Aber sicher wird es weitere geben.
      Liebe Grüße, Stef

      Löschen
  3. Hallo Stefanie, Dein Kreuzkleid ist ganz große Klasse. Es scheint super zu sitzen. Du schreibst ja, dass Du oben rum Anpassungen vorgenommen hast und das macht doch einiges aus, denn wenn ich das Kleid schon das eine oder andere Mal bei jemandem gesehen hatte, empfand ich persönlich es an der Brust oft "sehr nachgiebig" (ich hoffe, ich bin jetzt niemanden auf den Schlips getreten). Bei Dir wirkt es eben nicht so und es sitzt alles am richtigen Platz ;-) Ich wünsche Dir Freude damit und ganz viele Komplimente für dein Kleid!
    Liebe Grüße und ein schönes, langes Wochenende von Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Priska,
      die Ansicht zu dem nicht so perfekt sitzendem Kreuz teile ich auch. Habe extra nochmal in den Kommentaren bei Schnabelina nachgelesen, wo das Kreuz sitzen sollte. Als Option habe ich mir den Einsatz noch offen gehalten, geht aufgrund der Passform aber tatsächlich ohne.
      Ganz vielen lieben Dank für dein Lob, darüber freue ich mich sehr. Habt ebenfalls ein schönes erholsames Wochenende, liebe Grüße, Stef

      Löschen
  4. Hallo Stef,
    ein schönes Kleid, das dir sehr gut steht! Es hat sich geloht, dein Zuschneidepuzzel. Der weite Rock ist wirklich sehr schön und auch der gekreuzte Jersey vorne im Brustteil ist ein sehr schönes Detail. Ich drück dir die Daumen, dass du mit deiner Freundin im Partnerlook sein kannst und ihr dann beide ein Kleidungsstück mit einer so schönen Erinnerung habt.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      wirklich schön, Dich hier zu treffen ;o)
      Hab lieben Dank für Deine Worte. Ich hoffe auch sehr, dass wir das mit dem Partnerlook hinbekommen. Ich weiß schon, dass sie sich einen Zweiteiler daraus nähen möchte. Eine Hochzeitsgast-Kombi wird es dann.
      Liebe Grüße zurück,
      Stef

      Löschen