Dienstag, 22. Januar 2019

Edi - Vom Hoodie zum Kragenpulli

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Mein Sohn musste auch mal dran sein. War er doch so gar nicht benäht worden in der letzten Zeit. Vom Sommerurlaub hatte ich noch einen schönen Strickstoff liegen, den ich eigens für diesen Zweck ergattert hab. Ein Reststück. Und damit fingen die Problemchen an ... ;o)


Ach nein, so schlimm war es gar nicht. Für die Kapuze hat der Stoff partout nicht gereicht, schon gar nicht für eine Doppelung der Kapuze. Dort, wo der Stoff nach dem Zuschnitt von Vorder- und Rückenteil sowie Ärmeln zu Ende war, habe ich einfach das Schnitt-Teil der Kapuze begradigt. Bei der hinteren Kapuzennaht habe ich einen cm Nahtzugabe mehr dazu gegeben und diese Naht französisch genäht (also erst links auf links, dann rechts auf rechts). Natürlich hätte ich ich hier auch einfach versäubern und mit der Zwillingsnadel absteppen können - das fiel mir aber erst hinterher ein. Die vordere und obere Kante habe ich mit je einem Streifen Strickstoff als Beleg versäubert. Der Obertransportfuß hat wieder tolle Arbeit beim Absteppen geleistet.


Wenn ich mir die heutigen Fotos so anschaue, dann hätte ich die Näht wohl besser nach unten, also außen gelegt. Der Jung' wird sich den Kragen wohl eher selten so schön hoch halten...


Leider ist mir der für diesen Schnitt so auffällige Krageneinsatz in der vorderen Ecke nicht so recht gelungen. Ecken sind und bleiben meine Angstgegner. Und weil ich die Sache nicht noch verschlimmern wollte, habe ich auch vorn die untere Naht nicht wie im ebook beschrieben abgesteppt. Ich hoffe, ich schaue dort irgendwann nicht mehr so genau hin.


Von der Größe her glaubte ich, eine 140 nähen zu müssen. Der Bub misst aktuell 132 cm. Tja, ähem, er hat noch lange was vom Pulli, gell? So wünschen wir Eltern uns das ja auch *lach*! Ist doch schön, wenn man weiß, dass der Schnitt passformgerecht ausfällt.


Arm- und Bauchbündchen sind ebenfalls aus dem tollen Strickstoff, den ich hier leider nicht verlinken kann, weil ich nicht weiß, von welchem Hersteller er stammt. Ich war sozusagen schockverliebt im Urlaub und er MUSSTE unbedingt mit. Knappe 90 cm habe ich hier komplett verbraucht. Es ist vielleicht noch ein Restchen für einen kleinen Taschenbeutel in Größe 92 übrig ;o))


Damit der Kragen vorn nicht so auf fällt (wäre bei einer Kapuze ja nicht viel anders), habe ich drei Jersey-Drücker angebracht und war dabei wieder sehr glücklich über die Anschaffung einer Vario-Zange.

Der Schnitt wird unbedingt wieder genäht. Auch fürs Tochterkind. Für mich selbst habe ich einen ähnlichen Schnitt am Start, das schreit ja förmlich nach Partnerlook!


Schnitt: Hoodie Edi von Lolletroll, geändert zum Kragenpulli, genäht in Gr. 140
Stoff: Strickstoff aus dem Dänemark-Urlaub, Jersey-Drücker


Verlinkt bei Menschen(s)kinderHandmade onTuesday, Creadienstag und bei Made for Boys.

Kommentare:

  1. Hallo Stef,

    wow, der Pulli ist toll geworden! Und ich finde, auch der Kragen ist dir super gelungen!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      Dankeschön. Da freue ich mich, wenn Dir meine Improvisation gefällt :-))
      LG zurück

      Löschen
  2. Hallo liebe Stef, vielen Dank für deinen netten Kommentar bei mir am Blog.
    Wie ich alle bewundere die so ein Talent zum Nähen haben.
    Du bist ja sehr vielseitig, was ich alles jetzt bei dir am Blog entdeckt habe.
    Da werde ich wohl wieder vorbeischauen.
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      ach nicht doch... ;-) Aber ich freue mich natürlich sehr über Deinen Besuch!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!