Dienstag, 4. April 2017

Superhelden Party-Masken

Nachdem ich gerade den Superhelden-Geburtstagshoodie meines Sohnes gezeigt habe, muss ich doch gleich nochmal die Masken zur Superhelden-Geburtstagsparty nachlegen.

Die Idee, eine Superhelden-Party zu feiern, hatte natürlich der Herr Sohn. Die Einladungskarten haben wir zusammen bei dawanda ausgesucht. Die strategische Umsetzung dieser Super-Party überließ das Geburtstagskind dann ganz mir. Aber ich hatte relativ leichte Arbeit. Wenn man aufgrund der Jahreszeiten-typischen Witterung auf Nummer sicher gehen will, plant man was für drinnen. Der Superhelden-Papa meinte, dass ein Indoor-Spielplatz mit Vulkan das beste Umfeld sein wird. Und da bleibt ja für die Mama bekanntlich wenig an Arbeit übrig. Also musste noch ein Party-Highlight her. Im WWW stieß ich auf den tollen Blog von Jessica. Dort gibt es ausführliche Tipps für Superhelden-Capes, Masken und sonstige Basteleien mit und für Kinder.

Das Rohmaterial für die Superhelden-Masken hatte ich im Haus: Filz und Jersey-Reste sowie Hutgummi. Jessica hat normales Wäschegummiband verwendet, ich persönlich finde Hutgummi weniger auffällig und bin durch das Anknoten und individuelle Anpassen an die Kopfgröße flexibler. Die Maskenrückseiten habe ich alle aus passendfarbigem Jersey aus der Restekiste versehen. Teilweise musste ich da stückeln, aber was soll's, ist ja die Rückseite.

Iron Man, Cat Woman, Hulk und "Iron Lady"

Die Maske wird bei allen Modellen einmal außen links auf links abgesteppt. Dabei habe ich halt statt Wäschegummi, ein Stück gefaltete Zackenlitze mit eingenäht. Anschließend habe ich die Augenpartie rund herum abgesteppt. Und erst dann wurde die Augenpartie frei geschnitten. Auch die Jersey-Rückseite habe ich ganz zum Schluss erst zurück geschnitten. Das erspart viel Arbeit und man muss nicht so genau feststecken.

Spider Man, Wonder Woman und "Spider Woman"

Bei den Modellen für Spiderman und Spiderwoman muss dann das Spinnennetz aufgenäht werden. Wie das genau geht, kann man bei Jessica nochmal nachlesen. Die Maske für Hulk hat durch das Ausschneiden der Haare auch etwas Zeit in Anspruch genommen, aber dafür habe ich die Haare nur mit einer einfachen Naht festgesteppt. Für Iron-Man und Wonder-Woman muss man die Maskenvorlage dann stückweise komplett zerschneiden, man sollte sich nur überlegen, welchen Filz man zuerst zuschneiden muss.

Alle Masken für die Superheroes-League

Die Kinder haben gleich zu Party-Beginn für das Aussuchen der Superhelden-Masken Flaschendrehen gespielt und waren fortan glücklich mit ihrer auserwählten Superhelden-Rolle! Das Hutgummi wurde dann passend auf die Kopfgröße an die Zackenlitze geknotet.

Die Jersey-Rückseiten der Masken...

Die Einladungskarte zur Superparty...


Die Einladungskarten haben wir von hier. [Psst!, gibt es auch für Mädchen!]
Masken-Vorlagen: bei Jessica / cutesycrafts.com für Helden und für Heldinnen
Stoffe: Bastel-Filz und Zackenlitze aus den örtlichen Stoff- und Bastelläden, Jersey-Reste aus der Reste-Kiste, Hutgummi von Jajasio

Verlinkt bei Creadienstag, Made4Boys, Made4Girls und Kiddikram / LunaJu.

Kommentare:

  1. Coole Sache. Ich hab die Tage erst gelesen, das jemand ne Stickdatei dafür sucht und dachte schon Du hast eine gefunden. Deine Masken sind toll, doch selber nähen, da bin ich zu faul. Sticken würd ich die gern, grins.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvi,
      da kann ich leider nicht mit dienen. Aber das Nähen geht wirklich recht schnell, man muss ja nichts versäubern, nur am Ende knappkantig abschneiden.
      Ich danke Dir aber für Dein Lob und kann Dich nur ermutigen, dass mal zu versuchen.
      LG zurück, Stef

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.