Samstag, 12. März 2016

Neue Art entdeckt....das Tigernashorn!

Mein Mann war von meinem Wunsch nach einer Katze ja nicht wirklich überzeugt und wünschte sich lieber ein Nashorn. Ich befürchtete aber, dass es a) nicht vereinbar mit derzeitigen Artenschutzgesetzen sei und b) unseren Garten einfach nur verwüsten würde - mal ganz von den immensen Tierarztkosten abgesehen.

Der Wunsch meiner Kinder und mir war jedoch stärker und nach zähneknirschender Einwilligung des Nashorn-Befürworters zog vor vier Wochen unser Katerchen bei uns ein. So richtig konnte sich auch der Namens-Vorschlag meines Mannes "Nashorn" nicht durchsetzen. Der Kater ignorierte das stur, die Kinder sprachen von möglichen Persönlichkeitsstörungen beim Tier und so wurde der Gestreifte zum "Tiger".

Um den Kummer meines Mannes etwas zu lindern, kam mir eine Idee, auch seine Wünsche erfüllt zu sehen. Das Tigernashorn musste geschaffen werden!

Bei Stoff + Stil hatte ich im Dezember schon einen Blick auf ein Nashorn-Schnittmuster geworfen. Beim Spontanbesuch vor zwei Wochen habe ich mir sowohl Schnittmuster als auch Tiger-Stoff gekauft und ganz heimlich ist das angriffslustige Tigernashorn entstanden. (Angriffslustig schaut es aus, weil der Stoff beim nähen leider immer wieder etwas verrutscht ist ;o))

Was soll ich sagen, die Kinder sind begeistert! Mein Mann überlegt noch (glaub ich). Die Augen werden noch nachgerüstet. Was meint Ihr? Ab ins Artenschutzprogramm mit dem Tier???





 

Kommentare:

  1. Sehr, sehr cool!! Und wie heißt das jetzt? Mitzie?

    AntwortenLöschen
  2. Ich war für TiNa, aber der Herr Sohn stimmte für Hörnchen ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin absolut für Artenschutz und kontrollierter Vermehrung ;o)
    LG
    Susi

    AntwortenLöschen