Donnerstag, 10. März 2016

Schnullertasche und Fühl-Würfel fürs Baby

Anlässlich der Geburt unseres Jüngsten im Freundeskreis habe ich mich spontan daran gewagt, ein bisschen Babykram zu nähen. Hingerissen war ich von einem dawanda-Foto für eine rot-weiße Pyramiden-Schnullertasche. Etwas Stoff hatte ich (diesmal auch). Und Anleitungen konnte ich glücklicherweise zu Hauf im Internet finden.

Für meine Verhältnisse war ratzifatz das erste Täschchen fertig. Nur fand ich das arg zu klein. Der Schnuller von 0 - 3 Monaten passte vielleicht gerade mal hinein. Also noch ein zweites Täschchen etwas größer nähen. Evtl. könnte man/frau das erste für den Globuli-Transport oder Kleingeld benutzen?

Dazu kam mir der Gedanke an die schönen Fühl- und Spiel-Würfel, die ich hier auf der örtlichen dawanda-Messe von allen Seiten beguckt hatte. Ja, das musste auch sein! Also mit dem Patchwork-Lineal schnell die Quadrate zugeschnitten und ein paar Webbänder untergebracht und dann war der Würfel auch schon fertig. Alles passte farblich so wunderbar zusammen! Fand ich sehr schön als Begrüßungsgeschenk für den kleinen Moritz. Obwohl er ja noch nicht so richtig viel damit anfangen kann. Zumindest der Würfel dürfte so langsam aktuell werden mit 3 Monaten Lebenserfahrung...

Ich bedanke mich ganz doll bei Mama Katrin für die Fotos, die ich vor lauter Aufregung ganz vergessen hatte!

Die von mir genutzte Anleitung für die Schnullertaschen kommt von hier. Meine Maße für den Zuschnitt der größeren Tasche: 12 x 24 cm.

Den Würfel habe ich auf 10 x 10 cm große Stücken zugeschnitten. Das passt so schön zu meinem Patchworklineal ;o)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen