Donnerstag, 2. August 2018

3/4-Hose aus Chambray

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Marken- und Quellen-Nennung

Eine wirklich luftig leichte Baumwollhose in 3/4-Länge im Boyfriend-Style habe ich mir mal vor Jahren bei Kleiderkreisel erworben. Die liebe ich total und mittlerweile ist sie wirklich auch sehr abgetragen. Eine neue musste her.


Bei Britta von Frau Wundersam habe ich neulich einen Jumpsuit aus Chambray bewundert. Woanders hatte ich mal gelesen, dass sich Chambray nicht als Hosenstoff eignet. Hier wurde ich offensichtlich eines Besseren belehrt und daher habe ich mir einen grauen Chambray bei der Eulenmeisterei bestellt, der in Natura noch sehr viel dunkler war. Macht nix, bei Bildschirm-Käufen muss so viel Spiel drin sein.


Dieser Chambray ist vor allem viel fester, als jener für meine Hemdbluse MaCalla und so  habe ich hier gute Hoffnung, dass alles hält.

Ich liebe diese Struktur!

Alle Kanten habe ich vor dem Zusammennähen (außer die Taschen) vorab mit der Overlock versäubert. Die Taschen habe ich gleich mit der Ovi zusammen genäht. Für alle anderen Teile war meine Nähmaschine zuständig. An den Seitennähten, dort, wo sich die Taschen in die Naht stoßen, habe ich doppelt übergesteppt.


Auch die Möglichkeit, einen Fake-Reißverschluss einzubauen, hat mich bei diesem Hosenschnitt begeistert. Leider habe ich dabei auch eine nicht allzu alte Zwillingsnadel geopfert... #Dummheiteigene


Der Hosenbund mit innenliegendem Gummiband ist etwas weniger hoch als im Original-Schnitt vorgesehen. Ich kam etwas mit den Schnittteilen durcheinander und außerdem messe ich die Breite des Bundes immer gern noch einmal nach. Also in der Höhe fehlen eigentlich ein paar Zentimeter.


Die Beinabschlüsse sind Bündchen aus dem selben Chambray genäht. Innen liegt auch hier ein breites Gummiband. Alternativ könnte man auch mit Gummifaden smoken. Beim nächsten Mal vielleicht?

Begeisterung für den Fotospot nicht nur bei mir...

Schnitt: Pumphose Nicki von Zierstoff, Größe 40, Variante 1 für Webware
Stoff: Chambray uni grau von der Eulenmeisterei, 1,50 m und noch viel Rest übrig...

Verlinkt bei DfDaD #10 und Sewlala.

Kommentare:

  1. großartig! gefällt mir richtig gut!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Hose ist super geworden! Der Chambray passt gut dazu. LG

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose ist super geworden! Ich hab den Jumpsuit von Britta auch schon bewundert, und die Hose ist das zweite Beispiel, dass Chambray anscheinend doch ein guter Hosenstoff ist! Wenn du magst, dann verlinke deinen Post doch auch bei Sew La La - ich habe unter www.sewlala.de eine Linkparty für Erwachsenenkleidung gestartet. Immer Donnerstags, aber der Post muss nicht vom Donnerstag sein. Ich würde mich freuen, wenn du vorbei schaust! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,
      ja Brittas Beispiel machte mir Mut. Es kommt wahrscheinlich auf die Festigkeit des Stoffes an.
      Deine Linkparty schaue ich mir gern mal an.
      Lieben Gruß zurück,
      Stef

      Löschen
    2. Vielleicht kann ich hier was Erhellendes beitragen: Chambray ist keine Material- sondern eine Webart. Es bedeutet, dass im Gewebe die Kett-(Längs) und Schussfäden (Quer) unterschiedliche Farben haben, wodurch ein changierender Effekt entsteht. Jede stinknormale Jeans ist im Grunde ein Chambray, dicke Baumwolle mit weißen Kett- und blauen Schussfäden. Ich habe gerade einen Chambray aus dünner Viskose vernäht, der hätte sich für das Hosenmodell gar nicht geeignet... also: darauf achten, woraus der Chambray gemacht ist: Viskose, Baumwolle, Leinen? Und natürlich auch darauf, wie schwer der Stoff ist.

      Löschen
    3. Sehr erhellend, in der Tat! Vielen lieben Dank dafür. Offensichtlich gibt es ja nicht nur bei mir eine Informationslücke zu schließen.
      LG Stef

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://ichbrauchstoff.blogspot.de/p/datenschutzerklarung-diese.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Ich freue mich über Deinen Kommentar!