Dienstag, 16. Februar 2016

Upcycling Segeltasche

Da mein lieber Mann ja auch nicht zu kurz kommen darf, habe ich natürlich auch an ihn gedacht. Naja, vielmehr hat er mir seine alte (Surf-)Segeltasche hingelegt und gesagt: "Kannst da was draus nähen?" Ja, kann ich. Nämlich stylische Rückenlehnenschoner fürs Auto. Hier konnte ich endlich mal freiweg was nähen, ohne mich an einer Vorlage festzukrallen. Das mag ich nämlich eigentlich sehr, weil ich gern alles ganz genau machen möchte. Nur gelingen tut es meist nicht so wie vorgestellt.*think positive*

Hier also das Upcycling der alten Segeltasche. Lediglich neues Gurtband zum Säumen und ein paar Einschlagösen "musste" ich neu kaufen. Zur Versteifung habe ich die alten Segellatten hinten in Einstecktaschen mit verbaut. Sieht trotz des eher unmodernen grünen Farbtons doch viel, viel besser aus, als die bisherigen transparenten Plastik-Dinger, die da an den Sitzen verspannt waren.

Manchmal muss man sich einfach wirklich nur trauen, anzufangen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen